Salzburger Krautspatzen

Zubereitung

Milch, Eier, 1⁄2 TL Salz, Muskat und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Teig 30 Minuten ruhen lassen. Zwiebel schälen und würfeln. Speck in kleine Würfel schneiden. BUTARIS in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Speck darin anbraten. Sauerkraut zufügen und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reichlich Salzwasser aufkochen. Vom Spätzleteig nach und nach einen Teil auf ein angefeuchtetes Schneidebrett geben und mit einem langen Messer feine Streifen in das kochende Wasser schaben. Spätzle einmal kurz aufkochen bis sie hochsteigen, mit einer Schaumkelle heraus- nehmen und mit kaltem Wasser abschrecken. Spätzle abtropfen lassen, zum Kraut geben und einige Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch waschen, in feine Röllchen schneiden, über die Krautspatzen streuen und diese servieren.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Rezept: Salzburger Krautspatzen

Zutaten

für 6 Personen

1⁄4 l Milch, 5 Eier (Größe M), Salz, geriebene Muskatnuss, 500 g Mehl, 1 Zwiebel, 250 g geräucherter durchwachsener Speck, 3 gestrichene EL BUTARIS oder BUTARIS „cremig-fein“ 1 Dose (850 ml) Sauerkraut, Pfeffer, 1⁄2 Bund Schnittlauch

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH