Frühlingsgemüse-Ragout mit Brätbällchen

Zubereitung

1. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Inzwischen Möhren schälen, dabei ca. 1 cm von dem Grün stehen lassen, und waschen. Kohlrabi schälen und in ca. 4 cm lange Stifte schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.
2. 1 EL BUTARIS in einem Topf erhitzen. Möhren und Kohlrabi darin 2 – 3 Minuten andünsten. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen, aufkochen und ca. 8 Minuten köcheln lassen. 2 – 3 Minuten vor Ende der Garzeit Lauchzwiebeln dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Ragout warmhalten.
3. 2 EL BUTARIS in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Brät direkt aus der Haut als Bällchen (ca. 20 Stück) in die Pfanne drücken. Unter Wenden 3 – 4 Minuten braten. Kerbel waschen, trockenschütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Ragout, Reis und je 5 Brätbällchen auf Tellern anrichten. Mit Kerbelblättchen garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Pro Portion ca. 2560 kJ, 610 kcal. E 18 g, F 36 g, KH 56 g

Rezept: Frühlingsgemüse-Ragout mit Brätbällchen

Zutaten

für 4 Personen

200 g Basmati-Reis, Salz, 400 g Fingermöhren, 700 g Kohlrabi, 1 Bund Lauchzwiebeln, 3 EL BUTARIS, 10 g Mehl, 350 g Gemüsebrühe, 100 g Schlagsahne, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1 – 2 EL Zitronensaft, 3 feine ungebrühte Kalbsbratwürste (à ca. 100 g), 3 – 4 Stiele Kerbel

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH