Butterschmalz: Die Mutter aller Speisefette

Butterschmalz ist neben der Butter das älteste Speisefett, das der Mensch kennt. Vermischt mit Kräutern wurde es von den Römern und Griechen der Antike sogar als Heilmittel gebraucht. Bis heute ist es in vielen Kulturen ein sehr kostbares Nahrungsmittel.

Der Herstellungsprozess hat sich über die Jahrtausende kaum geändert. Ausgangspunkt ist Butter. Durch Erhitzen, das sogenannte Klären, wird der Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzogen. Zurück bleibt reines Butterfett, das auch ohne Kühlung lange haltbar ist – vor der Erfindung des Kühlschranks ein echter Pluspunkt. Kein Wunder, dass Butterschmalz in den Küchen Europas seit vielen Generationen selbstverständlich ist.

Mehr zum Thema Geschichte finden Sie in den FAQs

Geschichte

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH