Rösti mit Räucherlachs, Rucola und Crème fraîche

Zubereitung

Gepellte Kartoffeln vom Vortag mit der groben Raffel reiben. BUTARIS in einer Pfanne erhitzen. Nach und nach 4 ca. 150 g schwere (ø ca. 12 cm), rund zusammengedrückte Kartoffelraffel unter Wenden zu Rösti backen. Salzen und pfeffern.
Im 180 °C heißen Ofen (Umluft: 160 °C / Gas: Stufe 3) auf Backpapier nebeneinander einige Minuten warmhalten.
Crème fraîche mit Wasabipulver verrühren, 5 Minuten ruhen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zitronen- und Apfelsaft mit Ahornsirup verrühren, salzen, pfeffern und dann Öl und Schnittlauchröllchen hineinrühren. Salatgurke schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden.
Rösti auf vorgewärmte Teller verteilen, Wasabi-Crème fraîche darauf verstreichen, Gurkenscheiben verteilen. Eine Scheibe Räucherlachs darauflegen. Rucola mit dem Dressing marinieren, auf die Lachsscheibe geben und die zweite Lachsscheibe oben aufsetzen.

Tipp: Unter die Kartoffelraffel eine feingeraspelte Möhre mischen.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Pro Portion 8,8 g E, 40,3 g F, 30,1 g KH = 520 kcal (2177 kJ)

Rezept: Rösti mit Räucherlachs, Rucola und Crème fraîche

Zutaten

für 4 Personen

650 g Pellkartoffeln vom Vortag, 120 g BUTARIS, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 200 g Crème fraîche, 1 TL Wasabipulver (ersatzweise Meerrettich aus dem Glas),
8 Scheiben Räucherlachs, Saft 1⁄2 Zitrone, 2 EL Apfelsaft,
1 TL Ahornsirup, 1 EL neutrales Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Distelöl), 1 Bund Rucola, 1 EL Schnittlauchröllchen,
100 g Salatgurke

Backpapier

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH