Rehrücken mit Granatapfel- Johannisbeersauce und Spätzle

Zubereitung

1. Backofen auf 120 °C (Umluft 100 °C / Gas: Stufe 1 – 2) aufheizen.
2. Eine Pfanne zum Braten bei mittlerer Hitze aufheizen. Temperatur hochstellen und 20 g BUTARIS darin kurz erhitzen. Das Fleisch rundherum 2 Minuten anbraten und in eine feuerfeste Form geben.
3. Im Backofen 25 Minuten mit dem Rosmarin fertigbraten, dann in Alufolie gewickelt ruhen lassen.
4. Im Bratensatz die Schalotte anbraten. Fleischbrühe, Johannisbeersaft, Granatapfelsirup und Sojasauce zugeben und aufkochen lassen. Sauce mit der angerührten Speisestärke sämig binden. Durch ein feines Sieb gießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Granatapfelkerne bis auf 2 EL zugeben, warmhalten.
5. Spätzle in ein Sieb geben, mit kochendem Wasser übergießen, abtropfen lassen und in 25 g zerlassenem BUTARIS schwenken und würzen.
6. Sauce unter Rühren mit dem in der Alufolie ausgetretenen Fleischsaft aufkochen, Fleisch in Scheiben schneiden und alles mit den Spätzle auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit gestoßenem Pfeffer bestreuen und mit den restlichen Granatapfelkernen und Majoran dekorieren.

Tipp: Dazu geschmorten Wirsing servieren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Pro Portion 44 g E, 17 g F, 54 g KH = 582 kcal (2434 kJ)

Rezept: Rehrücken mit Granatapfel- Johannisbeersauce und Spätzle

Zutaten

für 4 Personen

45 g BUTARIS, 600 g Rehrückenfilet, 1 Zweig Rosmarin, 500 g Spätzle aus dem Kühlregal, gestoßener Pfeffer, 2 Stengel Majoran

Für die Sauce:
1 kleingewürfelte Schalotte, 125 ml Fleischbrühe, 100 ml Johannisbeersaft, 50 ml Granatapfelsirup, 50 ml chinesische, helle Sojasauce, 3 TL Speisestärke angerührt mit 2 EL kaltem Wasser, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, Kerne von 1/4 Granatapfel

Außerdem:
Alufolie

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH