Lachsforelle mit Bratkartoffeln und Brunnenkresse

Zubereitung

Kartoffeln gründlich säubern und mit Schale 20 Minuten kochen. Heiß pellen, abgekühlt in Scheiben schneiden. 30 g BUTARIS in einer Pfanne erhitzen und eine Hälfte der Kartoffelscheiben darin rundherum knusprig braten. Herausnehmen, warmstellen und die zweite Portion mit 30 g BUTARIS braten. Zum Schluss die Zwiebelstreifen mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und warmstellen.
Die Brunnenkresse von groben Stängeln befreien und waschen. Schalotte, Senf, Balsamicocreme, Wasser und Honig glattrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, dann das Olivenöl unterrühren. Die Forellenfilets in 8 Stücke schneiden, die Haut kreuzweise einschneiden. In restlichem, heißen BUTARIS die Stücke ca. 3 – 5 Minuten je nach Dicke der Filets knusprig braten. Mit Salz und grobem Pfeffer aus der Mühle würzen.
Bratkartoffeln auf vorgewärmte Teller verteilen, obenauf die Lachsforellenfilets setzen, Brunnenkresse mit der Sauce marinieren und mit anrichten.

Tipp: Alternativ kann anstatt Brunnenkresse auch Feldsalat verwendet werden.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Pro Portion 47,85 g E, 34,8 g F, 36,8 g KH = 660 kcal (2763 kJ)

Rezept: Lachsforelle mit Bratkartoffeln und Brunnenkresse

Zutaten

für 4 Personen

800 g festkochende, mittelgroße Kartoffeln, 80 g BUTARIS, 1 Zwiebel, in Streifen geschnitten, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Bündel Brunnenkresse (ca. 500 g), 1 kleingehackte Schalotte, 1 TL körniger Dijon-Senf, 4 EL weiße Balsamicocreme, 2 EL Wasser, 1 TL flüssiger Honig, 2 EL Olivenöl, 800 g Lachsforellenfilet mit Haut

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH