Gebratene Rindfleisch-Frühlingszwiebel-Spießchen mit Zitronen-Joghurt-Schaum

Zubereitung

Rinderhüfte mit einem Messer von Haut und Sehnen befreien und in 3 cm große Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und nur das feste untere Drittel in Stücke schneiden. Die Maiskölbchen je nach Größe halbieren. Das Rindfleisch abwechselnd mit Frühlingszwiebeln und Mais so auf die Spieße stecken, dass nur zwei Drittel des Spießes belegt sind. Von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne in heißem BUTARIS 4-5 Minuten braten. Den Dill waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Joghurt und Dill in einen Mixer geben, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und schaumig mixen. Joghurt-Dip zu den Spießen servieren. Zur Dekoration etwas Dill und weißen Pfeffer auf den Dip geben.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Tipp:
Für einen exotischen Geschmack kann man die Spieße in Sesam oder in geraspelter Kokosnuss wenden.

Pro Portion 52,5 g E, 23,5 g F, 27,6 g KH = 539,5 kcal (2257 kJ)

Rezept: Gebratene Rindfleisch-Frühlingszwiebel-Spießchen mit Zitronen-Joghurt-Schaum

Zutaten

für 8 Spieße:

Für die Spieße:
600 g Rinderhüfte (ohne Knochen), 2 Bund Frühlingszwiebeln, 300 g Maiskölbchen, Salz, Pfeffer, 60 g BUTARIS

Für die Joghurt-Sauce:
500 g Joghurt, 2-3 Stiele Dill, Saft von 1 Zitrone

Außerdem: 8 Holz- oder Metallspieße

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH