Fischfilet mit Zitronensauce

Zubereitung

Kartoffeln gründlich waschen, halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Zuckerschoten putzen, waschen und ebenfalls in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Schalotten schälen und feinhacken. Dill waschen und hacken. Kartoffeln und Zuckerschoten abgießen und warmstellen. Das Fischfilet kalt abspülen, trockentupfen und in
4 Portionen schneiden. 20 g BUTARIS in einer Pfanne erhitzen. Fischfilets darin anbraten und bei reduzierter Hitze ca. 10 – 12 Minuten unter Wenden braten. Herausnehmen, salzen und pfeffern. 30 g BUTARIS im Bratfett schmelzen lassen. Schalotten zugeben und andünsten. 2 TL Schale von der Zitrone abreiben und 2 EL Zitronensaft auspressen. Beides ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dill darüberstreuen. Die Fischfilets zurück in die Pfanne geben. Restliches BUTARIS in einer anderer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln und die Zuckerschoten darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fischfilets mit den Kartoffeln und den Zuckerschoten anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Pro Portion 51,1 g E, 21,5 g F, 36,2 g KH = 552 kcal (2311kJ)

Rezept: Fischfilet mit Zitronensauce

Zutaten

für 4 Personen

600 g kleine, festkochende Kartoffeln, Salz,
400 g Zuckerschoten, 50 g Schalotten, 1 Bund Dill,
800 g Fischfilet (z.B.: Alaska Seelachs oder Pangasius),
75 g BUTARIS, frisch gemahlener Pfeffer, 1 Bio-Zitrone

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH