Käsekuchen mit Baiserhaube

Zubereitung

1. BUTARIS schmelzen und etwas abkühlen lassen. Kekse im Universalzerkleinerer mixen. Brösel, Nüsse und BUTARIS in einer Schüssel vermengen. Springform (ca. 26 cm Ø) leicht mit Öl ausstreichen. Bröselmischung in die Form geben und auf dem Boden andrücken. Form ca. 30 Minuten kalt stellen.
2. Eier trennen. Quark, Frischkäse, 150 g Zucker, Puddingpulver, Eigelbe, Vanillin-Zucker, Zitronensaft und Öl verrühren. Milch unter Rühren nach und nach zugießen. Käsemasse in die Form geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen untere Schiene (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) 45 – 50 Minuten backen.
3. Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und die Baisermasse vorsichtig daraufstreichen, dabei einen ca. 1 cm breiter Rand frei lassen. Weitere ca. 20 Minuten backen.
4. Kuchen aus dem Backofen nehmen. Kuchen mit einem Messer vom Rand lösen und in der Form auf einem Kuchengitter mindestens 3 Stunden auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden

Wartezeit: ca. 1 1/4 Stunden

Pro Stück 9 g E, 28 g F, 32 g KH = 410 kcal (1720 kJ)

VEGGIE_ICONRezept: Käsekuchen mit Baiserhaube

Zutaten

für ca. 16 Stücke

150 g BUTARIS, 200 g Butterkekse, 50 g gemahlene Haselnüsse, 3 Eier (Größe M), 500 g Magerquark, 200 g Doppelrahm-Frischkäse, 250 g Zucker, 1 1/2 Päckchen Puddingpulver „Sahne-Geschmack“ (zum Kochen), 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Saft von 1 Zitrone, 150 ml Sonnenblumenöl, 1/2 l Milch, Öl für die Form

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH