Herzwaffeln mit Rhabarber

Zubereitung

Den Rhabarber putzen, waschen und in ca. 4 cm dicke, schräge Stücke schneiden. Mit dem Zucker bestreuen und etwa 2 - 3 Stunden stehen lassen, so daß der Rhabarber Saft zieht. Wasser mit dünn abgeschälter Zitronenschale, Zimtstange und Sternanis aufkochen und 2 Minuten kochen lassen. Den Rhabarber mit dem Saft dazugeben und im geschlossenen Topf bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten dünsten. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren und den Rhabarbersud damit binden. Kompott abkühlen lassen. Weiches BUTARIS mit Zucker, Vanillezucker, Salz und abgeriebener Zitronenschale verrühren, Eier nacheinander dazugeben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und löffelweise unter die Buttermasse heben. Kurz unterrühren.
Die Buttermilch unter den Teig rühren.
Das Waffeleisen erhitzen und mit etwas flüssigem BUTARIS auspinseln. Je 2 - 3 gehäufte EL Teig in die Mitte des Waffeleisens geben, verteilen und 4 - 5 Minuten goldbraun backen. Waffeln mit Puderzucker bestäuben und mit dem Rhabarberkompott servieren.

Zubereitungszeit: ca. 55 Minuten

Tipp: Dazu passt Zimtsahne

Pro Portion 11,6 g E, 30,6 g F, 85,1 g KH = 670 kcal (2801 kJ)

VEGGIE_ICONRezept: Herzwaffeln mit Rhabarber

Zutaten

für 4 Personen

Für die Waffeln:
100 g weiches BUTARIS, 50 g Zucker, 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale 1 unbehandelten Zitrone, 3 Eier, 150 g Mehl, 50 g Speisestärke, 1 TL Backpulver, 150-200 ml Buttermilch, Puderzucker zum Bestäuben, einige Stiele Minze

Für das Rhabarberkompott:
500 g roter Rhabarber, 100 g Zucker, 50 ml Wasser,
1 unbehandelte Zitrone, 1 Zimtstange, 2 Sternanis, 1 EL Speisestärke

Impressum Datenschutz Copyright © 2016 by DFF GmbH